NORBERT BECKE

Als Designer gehörte die Fotografie für Norbert Becke schon immer zu seiner kreativen Arbeit. Eine ganz neue Ausrichtung bekam sie aber nach einer ersten Südafrika-Reise, wo er zunächst die Wildlife-Fotografie für sich entdeckte. Reisen in viele Länder Afrikas, Asiens, Südamerikas sowie nach Papua-Neuguinea folgten. Es entstanden fotodokumentarische Arbeiten, die in vielfältiger Weise publiziert und prämiert wurden. Seine begehrten Großformat-Kalender, beispielsweise mit Motiven einer Expedition zu den Berggorillas in Ruanda, wurden vieltausendmal verkauft. Die Redaktion des STERN veröffentlichte zahlreiche Bilder im VIEW-Magazin und auf stern.de.

Heute ist Norbert Becke vor allem durch seine einzigartigen Menschenbilder bekannt. Er ist immer wieder in der Welt unterwegs, um besondere Charaktere zu treffen und zu porträtieren. Für diese Begegnungen reist er auch in entlegene Winkel der Erde, wie zu den Ureinwohnern im Hochland Papua-Neuguineas oder zu den isoliert lebenden Huaorani Indianern im tiefsten Dschungel Ecuadors. Seine Aufnahmen sind nie inszeniert, sondern entwickeln sich aus dem Moment heraus. Immer wieder wird er gefragt, wie er es schafft, das Vertrauen der Menschen zu gewinnen, damit sie sich fotografieren lassen. Oft ist es nur ein kurzer Augenblick, der entscheidet. Manchmal reicht eine Geste oder ein Lächeln, um das Eis zu brechen. Am wichtigsten aber ist der Respekt, den er seinem Gegenüber entgegenbringt. So entstehen faszinierend intensive Momentaufnahmen, die den Betrachter in den Bann ziehen.

Auch die Wildlife-Fotografie ist eine Herzenssache für Norbert Becke und seine zweite große Passion. Tiere in freier Wildbahn zu fotografieren, bedeutet eine Herausforderung, der er sich immer wieder gerne und mit großer Leidenschaft stellt.

Last but not Least widmet sich Norbert Becke auch mit großem Erfolg der Business-Fotografie. Ob People oder Architektur, ob Hotel oder Gastronomie – seine Arbeiten sind gefragt, in jedem Bereich.

Norbert Becke lebt und arbeitet bei Heidelberg. Seine Arbeiten sind Bestandteil vieler Sammlungen und wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt. Veranstaltungen der Superlative waren große Einzelausstellungen in Leipzig und Stuttgart. Die Ausstellung „ONLY HUMAN“ in der Leipziger Messe zeigte auf mehr als 1.000 Quadratmetern seine großformatigen Arbeiten und über 30.000 Besucher sahen die Ausstellung „FACE TO FACE“ im Theaterhaus Stuttgart.

Interviews und Links

No items were found matching your selection.
Scroll to Top